Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage D-PL-11204-01-00 aufgeführten Akkreditierungsumfang.
 
 

Ziele des Dr. Robert-Murjahn-Instituts

RMI Ober-Ramstadt

Das Dr. Robert-Murjahn-Institut (RMI) führt Untersuchungen auf den Gebieten der Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme, Wärmedämmstoffe und Bautenschutz durch und beschäftigt sich mit den Aspekten der Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit.
Ziel des RMI ist es, aktuelle Fragen in seinen Arbeitsgebieten wissenschaftlich zu klären und für seine Auftraggeber nutzbar zu machen.
Das RMI unterstützt übergreifende Interessen der Branche durch Öffentlichkeitsarbeit, Normungstätigkeit und Mitarbeit in verschiedenen Gremien.
Die Beratung über Produktsicherheit, Umwelt, Wohnhygiene und Gesundheit bildet ein weiteres Betätigungsfeld. Das RMI stellt seine Dienste Interessenten der Farben- und Lackbranche, dem Handwerk, der Wissenschaft und der Rohstoff-Industrie zur Verfügung. Weiterhin unterstützt es übergreifende Interessen der Branche durch Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeit in Gremien. Für diesen Zweck stehen Labors, Prüfeinrichtungen sowie Fachleute des RMI zur Verfügung. Das RMI soll eine Brücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie schlagen.

Das RMI ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025 und zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001, OHSAS 18001 und ISO 50001.

Nach oben

Qualitätspolitik

Qualität ist messbar!

Letzte Änderung am 09.12.2015

 

Das Dr. Robert-Murjahn-Institut (RMI) verpflichtet sich als Forschungsinstitut für Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme und gesundes Wohnen, dem Stand der Wissenschaft und Technik entsprechend, nicht vertriebsgesteuert sondern unparteiisch und unabhängig zu arbeiten. Alle Informationen und Unterlagen des Auftraggebers werden vertraulich behandelt.

Die Qualitätspolitik des RMI ist, die Auftraggeber über die Untersuchungen und Prüfungen objektiv aufzuklären und die vereinbarten Leistungen sachlich, dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik entsprechend, zu erbringen. Des Weiteren fühlt sich das Dr. Robert-Murjahn-Institut dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet.

Zur Sicherstellung der Qualität ist das RMI nach DIN EN ISO / IEC 17025 akkreditiert und ist nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001, OHSAS 18001 und ISO 50001 zertifiziert.

Qualität bedeutet für das RMI:

• Es werden nur Methoden und Geräte eingesetzt, die dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik entsprechen.

• Qualifizierte Mitarbeiter zu haben, die für die Geräte und Methoden geschult sind.

• Es wird kontinuierlich an der Verbesserung der Qualität der Methoden gearbeitet und über diese Erkenntnisse mit anderen Instituten, insbesondere mit der Normung, kommuniziert, um diese zum anerkannten Stand der Technik zu erheben.

•Bei der Einführung neuer oder modifizierter Prüfverfahren wird die Richtigkeit des Verfahrens zum Beispiel über eine Verifizierung oder eine Validierung überprüft.

• Prüfungen, Analysen, Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden mit einem angemessenen Aufwand durchgeführt.

• Prüfberichte werden termingerecht geliefert.

• Prüfberichte werden objektiv erstellt, klar gegliedert und stellen den Sachverhalt nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik dar.

• Alle Prozesse im RMI sind transparent beschrieben.

• Einzelergebnisse und Prüfberichte werden vollständig so dokumentiert und archiviert, dass die Ergebnisse eine vereinbarte Zeit rückverfolgbar bleiben.

• Prüfungen im Bereich der Kernkompetenzen des RMI sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.

Der Leiter des RMI verpflichtet hiermit alle Mitarbeiter des RMI ihre Tätigkeiten entsprechend den Festlegungen dieses Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO / IEC 17025 und des Integrierten Managementsystems IMS der DAW auszuführen.

 

gez. Dr. Helge Kramberger-Kaplan

Kurzfilm - Das RMI stellt sich vor

Geschichte

RMI Ober-Ramstadt

Das RMI wurde im November 2005 als eigenständiges Institut ins Leben gerufen.  Das Forschungsinstitut für Beschichtungsstoffe, Fassadensysteme und gesundes Wohnen ist nach Dr. Robert Murjahn, dem früheren Inhaber der Deutschen Amphibolin Werke (DAW) benannt. Er war ein Chemiker mit Leib und Seele, der viele wegweisende Innovationen hervorbrachte. Dazu gehört die Dispersionsfarben-Technologie, die er 1936 entwickelte und die heute weltweit Stand der Technik ist. Aus den DAW hervorgegangen, soll das RMI als unabhängiges Forschungsinstitut eine Brücke schlagen zwischen Industrie, Grundlagenforschung, Markt und Öffentlichkeit und nach streng wissenschaftlichen Kriterien arbeiten.

Im  November 2007 wurde das Dr. Robert-Murjahn-Institut Türkiye AS (RMI-Türkiye) gegründet, an dem das Forschungsinstitut aus Ober-Ramstadt beteiligt ist.

Nach oben

Dienstleistungen

Prüfung Ausreißfestigkeit

Das RMI bietet folgende Dienstleistungen  an:

  • Untersuchen von Beschichtungen, Bautenschutzprodukten und Fassadensystemen
  • Analysen von Inhaltsstoffen und Emissionen aus Beschichtungen
  • Schadensanalyse und Ursachenforschung
  • Beratung über Produktsicherheit, Gesundheit, Hygiene und Umwelt in Verbindung mit Beschichtungsstoffen

Nach oben