Messung von Parametern der Raumakustik - Nachhallzeit

Durch das Dr. Robert-Murjahn-Institut können akustische Messungen in Räumen gemäß der DIN EN ISO 3382-2 „Akustik - Messung von Parametern der Raumakustik – Teil 2: Nachhallzeit in gewöhnlichen Raumen“ durchgeführt werden.

Messung von Parametern der Raumakustik - Nachhallzeit

Die Nachhallzeit ist eine der wichtigsten Kenngrößen zur Bestimmung der akustischen Eigenschaften eines Raumes. Sie ist das Maß für die Halligkeit eines Raumes. Wie groß die Nachhallzeit in einem bestimmten Raum ist, hängt hauptsächlich von den Absorptionseigenschaften der Raumoberflächen, der Einrichtung sowie dem Raumvolumen ab.

Mit der Messung der Nachhallzeit kann überprüft werden, ob die Nachhallzeit für die vorgesehene Nutzung im optimalen Bereich liegt, oder durch raumakustische Maßnahmen z.B. durch Einbringen von Schallabsorbtionsmaterialien, optimiert werden kann.

Die Anforderungen an die optimale Nachhallzeit und entsprechende Empfehlungen zur Optimierung können auf Grundlage der DIN 18041 „Hörsamkeit in Räumen“ und der ÖNORM B 8115-3 „Schallschutz und Raumakustik im Hochbau – Raumakustik“ ermittelt werden.

Als Ansprechpartnerin für die Messungen steht Ihnen Frau Verena Brettschneider (+49 6154 71-72354 oder verena.brettschneider(at)dr-rmi.de ) gerne zur Verfügung.

zurück